OEC Ötscherrace

Am  Freitag und Samstag vom 01.09 bis zum 02.09.  startete das Letzte ÖEC Enduro Rennen in Gaming.

Schon die Zufahrt gestaltete sich etwas abenteuerlich.

Schon bei da Anreise war klar dass es ein wenig rutschig und vor allem schmutzig werden wird.  Man könnte es auch als Schlammschlacht der besonderen Art bezeichnen.

Nach einer Runde der Sonderprüfung, zwecks Training und einer Fahrerbesprechung gings auch pünktlich um 11:45 los zum letzten ÖEC Lauf in diesem Jahr.

 Es gab 3 Runden in 4 Stunden zu meistern. Wie immer waren in der ersten Runden doch ein paar Wartezeiten einzukalkulieren den vor den schwierigen Passagen staute es ab und zu. Das Problem legte sich jedoch nach der ersten Runde.

Es gab 3 schwere Abschnitte mit steinigen Auffahrten, rutschigen und wurzeligen Passagen, die es schon in sich hatten. Außerdem stellte sich  eine  steile als auch rutschige Abfahrt in den  Weg. Alles in allem war es aber mit viel Geschick auf jeden Fall fahrbar und für das nicht so optimale Wetter allemal ein riesen Spaß.

Die Sonderprüfung wurde immer rutschiger und immer gefährlicher zu Fahren und in der Letzten Runde kam dann unser Fahrer  BIRD zum Sturz und ließ leider einiges an wertvoller Zeit im Dreck liegen.  

An der Organisation und an der Umsetzung gibt es nicht auszusetzen. Die Strecke war gut durchdacht und die Bewirtung exzellent.

Am Ende gab’s für unseren BIRD einen von oben bis unten dreckigen 12. Platz in der Gesamtwertung.